Problem Lichtverschmutzung

Der Wert der natürlichen Nacht

Das Leben auf unserer Erde hat sich während 3,5 Milliarden Jahren unter dem ständigen Einfluss von drei zeitlichen

Rhythmen entwickelt. Dies sind:

  • der jahreszeitliche Klimawechsel und die im Jahreslauf wechselnde Dauer des lichten Tages
  • die durch den Mond verursachten Gezeiten und die
  • je nach Mondphase wechselnde Intensität des
  • Mondlichts
  • der tägliche Wechsel zwischen Tageshelligkeit und Nachtdunkelheit

Das (Über)Leben fast aller Lebewesen auf der Erde ist von diesen Rhythmen bestimmt. Das gilt sowohl für die tagaktiven als auch für die nachtaktiven Lebewesen.

 

Die Bedeutung für unsere Gesundheit

Jede einzelne Zelle im menschlichen Körper verfügt über eine innere Uhr, die ihre Stoffwechselvorgänge steuert. Das natürliche Morgen und Tageslicht sowie die abendliche und nächtliche Dunkelheit sind unerlässliche „Dirigenten“. Hierdurch werden die vielen inneren Uhren, die einen Eigentakt von ungefähr 24 Stunden haben, koordiniert und im Gleichtakt gehalten.

Kommt dieser „zirkadiane Rhythmus“ durcheinander, können körperliche und seelische Erkrankungen auftreten und die Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken steigt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright Naturpark Nordeifel e.V.